25 - 10 - 2020

 

Kurz notiert im Juli...        
         
02.07.2020   08.07.2020   10.07.2020
Seit einiger Zeit erhalten unsere Insektenhotels als weiteres Merkmal eine Dachbegrünung. Hierfür eignen sich am besten Sukkulenten - also Pflanzen, bei denen ein Pflanzenorgan (Blatt, Stamm oder Wurzel) zur Wasserspeicherung umgebildet wurde. Dadurch können die robusten und unempflindlichen Pflanzen auch in karger und trockener Umgebung überleben. Wir betten sie in ein spezielles Granulat ein. Sukkulenten sind u.a. auch bei unserem Partner Karl-Jürgen Funk in Dernbach erhältlich. Er informiert gerne über die Nutzung der Pflanzen.
  Die Rhein-Zeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe mit einem halbseitigen Beitrag über das weltweite Projekt "Artenschutz am Pilgerweg". Darin erzählt Carl, wie das Projekt begonnen hat, von seinen vielen Helfern und Unterstützern und wirft einen Blick in die Zukunft. HIER kann man den Beitrag einsehen.
  Der Linksrheinische Jakobsweg wurde 2014 eingerichtet und mit dem europaweit genutzten Markierungszeichen, der gelben Muschel auf blauem Grund, markiert. Außerdem wurden für die Wegekennzeichnung zahlreiche Nistkästen zur Markierung des Weges eingesetzt, wie hier ein Beispiel aus dem Andernacher Stadtteil Miesenheim. Auch in der Folge fällt Arbeit an: Hans Ries, einer der fleißigen Helfer des Projektes, kontrolliert und reinigt die Kästen einmal im Jahr.
         
12.07.2020   14.07.2020   14.07.2020
Das Artenschutz-Projekt wird auch vom Koblenzer Forstrevier Kühkopf durch seinen Leiter, Förster Joachum Mader und seinen Forstwirt Hans Kaiser unterstützt. Am Wochenende konnte Carl eine Wagenladung Eschenscheiben in Empfang nehmen, die nun Verwendung für Insektenunterkünfte finden werden.
  Heute sind in Carls Werkstatt wieder einige kleine Insektenhotels fertig geworden. Eins wurde bereits in der Nachbarschaft in Lay platziert, an zweites ging als Muster nach Alken zu Dieter Eppelsheimer. Weitere werden im Laufe der Woche abgeholt und zum Beispiel in Nachtsheim und Dieblich aufgestellt.

  Das Projekt erobert neue Länder: heute hatte Carl in Lay Besuch von Interessenten, die gleich vom Artenschutz begeistert waren. Dejan Osmanovic ließ sich inspirieren und wird das Projekt in die drittgrößte serbische Stadt Niš mitnehmen. Dort möchte er Insektenhotels und Nistkästen installieren. Vielen Dank für die Unterstützung. 
         
18.07.2020   18.07.2020   21.07.2020

Auf dem Dattel in 56332 Hatzenport steht nun dieses Insektenhotel.
 
Ebenfalls in 56332 Hatzenport, jedoch im Kräuter-garten, wurde dieses kleine Insektehotel aufghängt.
 
Der Winzerhof Gietzen lädt für das erste August-Wochenende (07. - 09.08.2020) zu seinem Hoffest nach Hatzenport ein. Der Sonntag steht dabei ganz im Zeichen der Artenvielfalt an der Terrassenmosel. Unter anderem gibt es die Möglichkeit zum Erwerb von Vogelnistkästen, Insektenhotels und Fledermaus-kästen gegen Spende. Die Kästen werden von Carl Jung zur Verfügung gestellt, der mit dem Winzerhof Gietzen zusammen auf das Projekt „Artenschutz am Pilgerweg“ aufmerksam machen will. Weitere Infos gibt es HIER.
         
22.07.2020   25.07.2020   30.07.2020

Die St. Matthias-Bruderschaft Mayen in persona des langjährigen Brudermeisters Heinz Schäfer und Wolfgang Seul waren in ihrer Heimatstadt aktiv. In der "Bienenfreundlichen Stadt Mayen" wurden von den beiden 30 Balken-Minis aufgehängt und bieten ab sofort Wildbienen Brutmöglichkeiten. Schon seit einigen Jahren treibt die Stadt dieses lobenswerte Projekt voran, um die Lebenslage der bestäubenden Insekten nachhaltig zu verbessern. HIER gibt es weitere Informationen dazu.
 
Jedes Jahr am Jakobustag (25. Juli) durchdringt ein Lichtstrahl das Kreuz von Santiago in der Kirche Santa Maria la  Blanca in Fuenterroble und beleuchtet das Gesicht des auferstandenen Christus um 20 Uhr. HIER kann man sich dieses Ereignis in einem Video mit Padre Don Blas anschauen.  
 
Heute war wieder einmal René Hofmann in Lay und hat sich eine Wagenladung Material bei Carl abgeholt. Damit versorgt und stattet er seine vielen Projekte aus, die sich vornehmlich mit generationen-übergreifenden Nutzgärten und Ackerbau für Kindertagesstätten und Schulen befassen. Eine ausführlich Vorstellung seiner wertvollen Arbeit haben wir als Leuchtturmprojekt HIER vorgestellt.