23 - 09 - 2020

 

Kurz notiert im September...        
         
04.09.2020   06.09.2020   06.09.2020
Momentan werden in der Layer Werkstatt von Carl einige Insektenhotels vom Mosel-Camino einer Generalüberholung unterzogen. Dabei erlebte er heute eine Überraschung: aus dem mit Holzwolle bestückten Dachbereich dieses Hotels flohen mehrere Eidechsen, die sich dort wohl eingenistet hatten. Leider waren sie zu schnell, um sie im Bild festzuhalten. Nach einem beherzten Sprung vom Arbeitstisch und verschwanden sie in einem Steinhaufen vor der Werkstatt.
 
Die beiden großen Insektenhotels links und rechts sind für das Projekt "Faszination Mosel" vorgesehen und finden demnächst am Mosel-Camino eine Bleibe. Bis Ende Oktober müssen dafür noch mindestens weitere zehn große Insektenhotels gebaut werden. Die vier "Rohlinge" in der Mitte werden heute von Herrn Reider aus Igel im Landkreis Trier-Saarburg in Lay abgeholt und nahe des Jakobsweges von Trier nach Vezélay aufgestellt. Er baut mit seiner mit seiner Ehefrau weitere Kästen und stellt diese in seinem Wohnort, in Luxemburg und in Ungarn auf. 
 
Zwei weitere Brutstätten für Insekten stehen kurz vor der Fertigstellung, die demnächst am Mosel-Camino zu bewundern sind. Die rechte wird beim Klickerterhof (Treis-Karden) am eine fehlende Wegemarkierung ersetzen und das linke ziert demnächst das Grundstück von Familie Christ in Alken, bei der auch Pilger übernachten können.
         
08.09.2020   09.09.2020   11.09.2020

Auf dieser Arbeitsfläche liegt das bereits zugeschnittene und gebohrte Material für weitere 6 große Insektenhotels.
 
Auf seiner Pilgertour auf dem Mosel-Camino ist Carl aufgefallen, dass oftmals die Pilgerstempel nicht durchgehend erreichbar sind. Deshalb hat es auf Basis eine Vogelnistkastens nun eine Aufbe-wahrungsbox für Pilgerstempel entwickelt. Darin finden Stempel und Stempelkissen ausreichend Platz. Eine erste Box wurde bereits am Start des Mosel-Camino in Stolzenfels installiert, vier weitere folgen demnächst in anderen Mosel-Gemeinden.
 
Heute wurde begonnen, bei der Fazenda de Esperanza in Boppard ein großes Insektenhotel aufzustellen. Die Stützen wurden einbetoniert und der untere Teil bereits daran befestigt.
         
12.09.2020   12.09.2020   14.09.2020

Carl versucht aus dem ihm zur Verfügung gestellten Material Serien zu bauen. Dabei kommen zwar nicht immer gleiche Kästen heraus, aber zumindest ähnliche. Auf dem Bild sieht kleine Insektenhotels, bei denen noch die Spitzdächer fehlen.
 
Auf diesem Bild sieht man den nächsten Arbeits-schritt: im Hintergrund die zugeschnittenen Teile für die Spitzdächer der kleinen Insektenhotels und vorne vier Kästen für die Dachbegrünuung von großen Insektenhotels.
  Die Ergebnisse der vergangenen Tage können sich sehen lassen. Bis Ende der Woche wird wieder eine große Palette an Kästen und Insektenhotels ihrer Bestimmung übergeben. HIER gibt es noch mehr Bilder dazu. 
         
17.09.2020   19.09.2020    

Im März haben wr von dem insektenfrendlichen Hügel am evangelischen Gemeidnehaus in Maintal-Hochstadt berichtet. Inzwischen ist die gepflegte Anlage mit Insektenhotel ein echter Hingucker geworden. Nun soll vor dem Hotel noch eine kleine Steinmauer errichtet werden, in der Salamander und Eidechsen ein Zuhause finden können.
 
Zwanzig Baumscheiben aus Eschenholz sind bereits gebohrt worden und trocknen nun auf dem Garagendach. Weitere 36 Scheiben warten noch auf Abholung und Weiterverarbeitung. Für nächste Woche sind weitere Baumscheiben angekündigt - diesesmal aus Kirschholz.