15 - 08 - 2020

Bauanleitung Vogelnistkasten

 (Modell: Wilhem Diestel, 23717 Kasseedorf, Sagauer Str. 19)

 

 

 

Folgende Holzzuschnitte (aus ungehobelten Schalholzbrettern) werden benötigt:

+ Dach: 25 cm x 20 cm
+ Rechte Seite, linke Seite und Rückseite: 25 cm x 15 cm
+ Vorderseite: 27 x (15 cm - 2 x Holz-Dicke +/- 0,5 cm)
+ Boden: (15 cm - 1 x Holz-Dicke) x (15 cm - 2 x Holz-Dicke)

Ist das Schalholzmaterial 2,2 cm dick, so ergeben sich folgende Werte für

+ die Vorderseite 27 cm x 10,1 cm (15 cm - 2,2, -2,2, -0,5 cm)
+ den Boden 12,8 cm x 10,6 cm

 

Skizze des Bodens:

 

Beide Seiten (blau) und die Rückwand (grün) sind also gleich groß, weshalb das Dach auch kein „Gefälle“ hat. Auf dem Dach kann noch eine Nistgelegenheit für eine Amsel geschaffen werden.

Vor diesem Hintergrund wurde sowohl das Dach als auch die Rückwand aus einer Siebdruckplatte angefertigt, damit diese beiden Flächen nicht - wie von Herrn Diestel praktiziert - mit einer 1 mm starken Teichfolie gegen Nässe geschützt werden muss. Diese Änderung ist aber mit Mehrkosten verbunden.

Skizze von oben – dem Dach – aus betrachtet:

Skizze von vorn betrachtet:

 


Das Dach steht an beiden Seiten und vorn über; die Vorderwand ist nach unten ca. 2 cm länger, damit der Nistkasten einfach gereinigt werden kann. Oben und unten werden zwei Edelstahlnägel in vorher angefertigte Bohrlöcher eingesteckt, wobei unten eigentlich ein Edelstahlnagel reicht.